Leitbild unserer Einrichtung

> Unsere Einrichtung respektiert die Würde des Kindes und dessen Einzigartigkeit im pädagogischen Alltag.
   Sie erleben sich in der katholischen Kindertageseinrichtung als eigenständige Persönlichkeit, die von den pädagogischen    
   Mitarbeitern wertgeschätzt wird unabhängig welcher Nationalität oder welchem Glauben sie angehören.
   Die pädagogischen Mitarbeiter reagieren angemessen in dem sie die Lebenswelt der Kinder und ihren unverwechselbaren  
   Stellenwert im Leben berücksichtigen.
   Die Kinder haben Orte in denen sie ausreichend Freiräume und Orientierungen erhalten.
   Die Einrichtung bereitet die Kinder ausreichend auf ihr künftiges Leben vor. Sie bietet ein anregendes Lernumfeld, in dem die 
   Neugierde geweckt wird, ihre Fragen angemessen beantwortet werden und das Lernen Freude macht.

> Die Eltern und Erziehungsberechtigten erleben die Arbeit der pädagogischen Mitarbeiter für sich als Unterstützung, Entlastung und   
   Bereicherung. Sie werden ernst genommen und respektiert.

> Die Kirchengemeinden, die Kommune und der Kindergarten bieten gemeinsam eine solide familienunterstützende und  
   familienbereichernde Dienstleistung.

> Die Arbeit wird durch ein funktionierendes Führungs- und Leitungssystem getragen.
   Die unterschiedlichen Verantwortungsbereiche des Trägers und der Leiterin sind definiert und bekannt.

> Die pädagogischen Mitarbeiterinnen erbringen eine professionelle Dienstleistung für die Kinder und die Familien.
   Sie erleben sich als Personen die anerkannt und geschätzt sind.
   Sie verstehen Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen als selbstverständlichen Teil ihrer Arbeit und nutzen diese Maßnahmen   
   regelmäßig und zielgerichtet.

>  Die Entwicklung von Qualität erfolgt zielgerichtet und benutzt bewährte Instrumente. Wir fragen aktiv nach Verbesserungsvorschlägen 
    von Kindern, Eltern und Kolleginnen und entwickeln die Qualität kontinuierlich weiter.

> Vernetzung und Kooperation findet zum Wohle aller in der Einrichtung beteiligten Personen statt.

> Wir präsentieren uns in der Öffentlichkeit durch regelmäßige, effektive und strukturierte Weitergabe von Informationen über die    
   Einrichtung.



Leitziele – Erziehung – Bildung – Betreuung

>  Die Kinder sind in ihrer Einzigartigkeit geachtet und wertgeschätzt.

>  Die Kinder erleben vertrauensvolle und verlässliche Beziehungen.

>  Die Grundbedürfnisse der Kinder sind erfüllt.

>  Die Kinder erhalten in ihrer Entwicklung Unterstützung von Erwachsenen.

> Die Kinder erhalten in religiösen Fragen Begleitung.

> Die religionspädagogische Arbeit des Kindergartens lädt zum Wahrnehmen, Mitfeiern und Entdecken des Glaubens ein.

>  Die Kinder sind in die Gemeinschaft integriert.

>  Kinder und Erwachsene setzen sich im Zusammenleben bewusst mit Normen und Werten auseinander.

>  Die Kinder sind mit ihren Themen und Interessen wahrgenommen.

>  Die Kinder gestalten ihre Lebens- und Lernsituationen mit.

> Die Kinder sind entsprechend des individuellen Potentials gefordert und gefördert.

> Die Kinder erschließen sich in einem anregenden Umfeld die Welt.

> Die päd. Arbeit orientiert sich am Alltag und an der Lebenswelt der Kinder.

> Die Kinder sind ausreichend auf ihr künftiges Leben vorbereitet.

> Die Kinder erfahren Freiräume und Orientierung.

> Die Rechte der Kinder bestimmen das pädagogische und das politische Handeln.

> Die kindliche ( Selbst ) Wahrnehmungs – und Ausdrucksfähigkeit erfährt eine Förderung.

> Die Kinder sind in dem ihnen eigenen Bedürfnis zum Experimentieren und Forschen und in ihrer Suche nach Sinn und Orientierung bestärkt.


- Verweis auf das Qualitätshandbuch für Kindertagestätten der Diözese Rottenburg-Stuttgart -